Jobs-News und Tipps für Bewerber

Das Assessment Center -

Eine etwas andere Art von Vorstellungsgespräch

Assessment.jpg

Ein Assessment Center ist eine Methode, in dem mehrere Bewerber gleichzeitig auf ihre Fähigkeiten und Erfahrungen getestet werden sollen. Es handelt sich also um ein Personalauswahlverfahren. Dabei bekommen die Unternehmen einen guten Eindruck, von deinen Fähigkeiten in größeren Gruppen und auch allein. Durch gezielte Aufgaben, versuchen die Unternehmen herauszufinden, wie geeignet die Kandidaten für diesen Beruf sind. Was du dort genau tun musst, hängt immer mit dem Beruf selbst zusammen, aber meistens handelt es sich um 2-3 Aufgaben die es zu bewältigen gibt. Oftmals bekommst du dazu schon in der Einladung zum Assessment Center ein paar Angaben. Es kommt dabei nicht nur auf das Ergebnis der Aufgabe an, sondern auch auf die Herangehensweise. Die Unternehmer beobachten das Verhalten der Bewerber den ganzen Tag über und bekommen dadurch einen guten Einblick in die Verhaltensweisen der Bewerber und ihre Kompetenzen.

Wie kannst du dich auf ein Assessment Center vorbereiten?
Oftmals ist eine Aufgabe im Assessment Center ein Rollenspiel. Zur Vorbereitung darauf, übe doch einfach mal mit deiner Familie oder deinen Freunden ein Verkaufsgespräch, eine Verhandlung oder Ähnliches (je nach Beruf) und sehe wie das so läuft. Wichtig ist, dass du ein ehrliches Feedback bekommst, damit du rechtzeitig Bescheid weißt und es in der realen Situation richtig machst und punkten kannst. Auf die gleiche Art und Weise kannst du auch Gruppendiskussionen, Vorstellrunden und Ähnliches üben.
Des weiteren informiere Dich gut über das Unternehmen und die Dienstleistungen die angeboten werden, denn es wird ja getestet, ob du den Anforderungen im Job gerecht werden könntest.

Typische Aufgaben im Assessment Center

  • Interview. Dabei handelt es sich um den klassischen Teil eines Bewerbungsgesprächs. Also ein Einzelgespräch zwischen dir und einem oder mehreren Personen, die für das Auswahlverfahren zuständig sind.
  • Rollenspiel. Bei einem Rollenspiel, musst du meistens mit einem oder mehreren Kandidaten eine Situation nachspielen, die bezogen auf die Arbeit ist. Beispielsweise wird eine Konfliktsituation verwendet, für die ihr eine Lösung finden sollt.
  • Postkorb. Bei der Postkorbübung geht es hauptsächlich um Selbstorganisation. Dabei werden den Kandidaten in eine realitätsähnliche Arbeitssituation versetzt und müssen unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Diese können aufeinander aufbauen, auch unter den Kandidaten Absprachen benötigen und sollen euch unter Druck setzten. Dabei wird untersucht wie gut ihr mit Stress umgehen könnt, euch organisieren und delegieren könnt.

Gruppendiskussion.

Bei der Gruppendiskussion erlangt das Unternehmen einen guten Überblick der Kandidaten und kann diese so direkt miteinander vergleichen. Oftmals wird ein Thema vorgegeben über das anschließend frei oder mit der Vorgabe eines Ziels diskutiert werden soll. Dabei kann das Unternehmen, das Verhalten der Kandidaten gut beurteilen und sieht wer beispielsweise die Unterhaltung in die Hand nimmt, wer sich im Hintergrund hält oder aktiv am Gespräch beteiligt. Wichtig dabei ist, sich am Gespräch zu beteiligen, aber nur wenn man tatsächlich auch etwas Sinnvolles beizutragen hat.